Zum Hauptinhalt

Christine Lang

Christine Lang (Dr. phil) arbeitet als Dramaturgin, Autorin, Filmemacherin und Filmwissenschaftlerin. Sie forscht über Film- und Seriendramaturgie, unterrichtet an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und der Hochschule für Musik und Theater »Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig u.a. Sie gibt Seminare im ZDF (Ausbildung Volontariat Fiction, Hauptredaktion Fernsehfilm/Serie I & II, ZDF Neo). 2014-2021 Autorin und Dramaturgin am Theater. Ihre eigenen Filme liefen international auf zahlreichen Filmfestivals.

Vita

Publikationen: „David Lynchs MULHOLLAND DRIVE verstehen. Visuelles Erzählen und die Dramaturgie der offenen Form“ (transcript 2023)
„Breaking Down BREAKING BAD. Dramaturgie und Ästhetik einer Fernsehserie“ (Fink 2013; mit Christoph Dreher).
2024 gibt sie (zusammen mit Kathrin Nühlen) den ersten Band „Frauen in der Drehbucharbeit“ in der Reihe Drehbuchforschung im renommierten Verlag De Gruyter heraus

Referenzen (Auswahl)

Projektbegleitende Dramaturgie

2023

Von einer, die auszog, das Fürchten zu lehren, B: Jana Forkel / Elsa van Damke, R: Elsa van Damke, P: Studio Zentral, S: RTL

2023/24

Plötzlich Kanzlerin, B: Amelia Umuhire u.a., P: Studio Zentral, S: Netflix

Lehrtätigkeit

seit 2009

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

seit 2017

Hochschule für Musik und Theater 'Mendelssohn Bartholdy' (SG Dramaturgie)

Christine Lang

Dramaturgin, Filmwissenschaftlerin, Filmemacherin

mail@christinelang.eu
www.christinelang.eu